Suche

Infos

Kundenberatung:
(0 42 81) 757 100
Entstördienst:
 ( 0 42 81 ) 757 113

 

Online Service

Unser Online Service rund um Ihren Zähler.
Mehr Infos...

Ansprechpartner

Der direkte Draht zu Ihrem zuständigen Kundenberater.
Mehr Infos...

Erdgasentstehung

Erdgas und Erdöl sind vor vielen Millionen Jahren (ca. 20 bis 200 Mio. Jahren) aus großen Mengen abgestorbenen und abgesunkenen Planktons - das sind frei im Meer schwebende, einzellige und auch größere vielzellige pflanzliche und tierische Lebewesen - entstanden. Erdgas enthält also die Energie der Sonne, die in Pflanzen und Tieren gespeichert und über lange Zeiträume in Kohlenwasserstoffe umgewandelt wurde.

Entstehung 1

Im Laufe weiterer Jahrmillionen wurden die so am Meeresgrund entstandenen Faulschlammschichten von undurchlässigen Gesteinsschichten (Sedimenten) überdeckt. Unter Sauerstoffabschluss entstand durch bakterielle Zersetzung, Gärung und andere chemische Prozesse Erdölmuttergestein und daraus Bitumen, Erdöl und Erdgas. Erdgas ist aber auch als Folgeprodukt der Steinkohle bekannt.

Entstehung 2

Beim Absinken ausgereifter Kohlelagerstätten in tiefere Zonen erfolgte eine Nachinkohlung bei höherem Druck und höheren Temperaturen. Dabei wurde Erdgas freigesetzt.

Entstehung 3

In die heutigen Lagerstätten stieg Erdgas durch Wanderung (Migration) bis zu undurchlässigen, abdeckenden Gesteinsschichten auf. Der charakteristische Aufbau und die vielfältige Zusammensetzung der Moleküle hauptsächlich aus Kohlenstoff (C), Wasserstoff (H) und auch Stickstoff (N) weisen auf die Entstehung von Erdgas aus organischem Material hin. Methan nichtbiologischen Ursprungs konnte ebenfalls in der Erdgaskruste nachgewiesen werden.

Entstehung 4