Suche

Infos

Kundenberatung:
(0 42 81) 757 100
Entstördienst:
 ( 0 42 81 ) 757 113

 

Online Service

Unser Online Service rund um Ihren Zähler.
Mehr Infos...

Ansprechpartner

Der direkte Draht zu Ihrem zuständigen Kundenberater.
Mehr Infos...

Stromsparen

Beleuchtung
Eine 11-Watt-Energiesparlampe liefert die gleiche Lichtausbeute wie eine 60-Watt-Glühlampe.
Bei einer durchschnittlichen Lebensdauer von 8.000 Stunden verbraucht die Energiesparlampe rd. 400 Kilowattstunden weniger als eine konventionelle Lampe.

Kochen und Backen
Nur wenn Kochtopf und Heizplatte im Durchmesser übereinstimmen, wird die Wärme optimal genutzt. "Sparsame" Töpfe haben einen ebenen Boden und einen gut sitzenden Deckel. Nutzen Sie die Nachwärme der Kochstelle und des Backofens! Auch beim Backen sollte die Restwärme der Geräte genutzt werden. Deshalb: Bei erreichter Backtemperatur frühzeitig das Gerät ausschalten. Auf diesem Weg lässt sich bei gas-, wie strombetriebenen Backvorrichtungen Energie und Geld sparen. Das gilt übrigens auch für Tiefkühlpizza. Das Vorheizen des Backofens ist nicht immer notwendig und verbraucht nur unnötig Strom.

Kühlgeräte
Vermeiden Sie es, Kühl- oder Gefriergeräte neben den Herd oder die Heizung zu stellen. Durch die Wärmeabgabe des Herdes erhöht sich der Energieverbrauch der Kühlgeräte.

Wasch- und Geschirrspülmaschine
Den meisten Strom benötigen Wasch- und Geschirrspülmaschinen zum Aufheizen des Wassers. Diesen kann man zum Teil einsparen, wenn man diese Geräte an eine Warmwasserleitung anschließt.